Probenfoto der Produktion "Die Jäger" von Kulturreederei e.V. aus Halle (Fotograf: René Langner)
(c) Kulturreederei: „Die Jäger“ (Fotograf: René Langner)

Wir sind das Landeszentrum Freies Theater Sachsen-Anhalt e.V..

LanZe bleiben wir auch weiterhin.

Es war ein langer Weg bis hierher! Nach 28 Jahren Verbandsarbeit für die freien Theaterschaffenden in Sachsen-Anhalt war es an der Zeit für Veränderungen und zeitgemäße Anpassungen der Satzung, der Struktur und dem Auftreten von LanZe. Dies ist ein wichtiger und richtiger Schritt in Richtung Professionalität und Selbstbewusstsein für den Verband und für die Entwicklung und Wahrnehmung unserer Akteure in Sachsen-Anhalt.

In den kommenden Tagen, Wochen und Monaten stellen wir neben einem neuen Design für Verband und Geschäftsstelle, ein umfangreiches Positionspapier und eine komplett überarbeitete Website mit vielen spannenden neuen Features vor.

Seit 1991 ist das Landeszentrum aktiv. Eine vom Land institutionell geförderte Geschäftsstelle mit derzeit 5 Mitarbeitern besteht seit 1996. Begonnen als Zentrum zur Förderung theaterpädagogischer Angebote für junge Menschen, hat sich der Verein innerhalb weniger Jahre zu einer umfassenden Interessenvertretung für verschiedene Bereiche der vielfältigen freien Theaterszene in Sachsen-Anhalt entwickelt – so vertritt LanZe als Landesverband nicht nur die Künstler*innen und Ensembles der Freien Darstellenden Künste sondern zudem die freien Amateurtheater, die freien Theaterpädagog*innen sowie die Schultheater im Land.

LanZe übernimmt derzeit u.a. Aufgaben der Interessenvertretung, ist Fachpartner und Vermittler, pflegt Netzwerke, agiert als Servicestelle und ist dabei stets auch  Impulsgeber. Zusätzlich ist LanZe als Fort- und Weiterbildungsstätte für bestehende und neue Akteure in Sachsen-Anhalt tätig.

THEATER  VIELFALT  STÄRKEN

Neuigkeiten

Anfrage: lokale Berichterstattung (Magdeburg)

Der lokale Sender kulturmdTV möchte berichten über die Coronapandemie und ihre Auswirkungen auf die Freie Theaterszene. Die freie Journalistin Salke Schallenberg fragt daher nach Gesprächspartnern.

Erfahrungen mit den Medien

Presse und Kulturkritik schon länger in der Krise„Stirbt die Fachpresse, stirbt auch die öffentliche Wahrnehmung von Kunst und Kultur“ ist das Kerncredo eines Artikels, die kürzlich auf >>Nachtkritik.de (klick) veröffentlicht … mehr

Erneuter Lockdown – Offener Brief

­++ ERNEUTER LOCKDOWN BETRIFFT KULTURBEREICH ++ 04.11.-30.11.2020Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsident*innen der Bundesländer haben sich geeinigt: um einen Kontrollverlust angesichts der rasant zunehmenden Corona-Neuinfektionen zu verhindern, werden deutschlandweit Veranstaltungen, … mehr


coronabedingte Hilfen :: UMFRAGE #2

Wir bitten alle SELBSTSTÄNDIGEN KÜNSTLER*INNEN in Sachsen-Anhalt dringend um Teilnahme an dieser Umfrage! (Auch wenn sie pandemiebedingt aktuell nicht mehr selbstständig sind.)

Lange Nacht der Anträge

Für Die lange Nacht der Anträge sind noch ein paar Plätze verfügbar! Zahlreiche Berater*innen warten auf eure Fragen und Anträge! Wir laden euch herzlich zur Langen Nacht der Anträge ein, … mehr

Kultur ans Netz Förderung

Das Land Sachsen-Anhalt fördert den künstlerischen Wiedereinstieg durch eine kleine Projektförderung. Diese ersetzt nicht die übliche Förderung und zielt auch nicht auf die Erarbeitung umfassender, landesweit relevanter Produktionen oder Projekte. … mehr