KulturKommunikation – Öffentlichkeitsarbeit für freie Theaterschaffende

Fachseminar im Rahmen des Qualifizierungsprogramms weiter schauen bilden
In Kooperation mit AG „Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich Sachsen-Anhalt“

“Wir machen wunderbare Sachen, aber viel zu wenige wissen davon.”

Das kann man ändern, wenn man eine Kommunikationsstrategie hat! Daran werden wir in diesem Seminar gemeinsam arbeiten: Wie spreche ich mein Publikum und die Öffentlichkeit an – und wie kann ich meine Ansprache optimieren? Welche Idee meiner künstlerischen Arbeit möchte ich vermitteln – und wie mache ich das? Welche Nische besetze ich, was ist einmalig an meinem Schaffen, welche Marke kann ich setzen – und wie kann ich das nach außen vermitteln? Welche Methoden des Kulturmarketings kann ich einsetzen – und wie schone ich dabei eigene Ressourcen?

In diesem Seminar erproben die Teilnehmenden verschiedene Möglichkeiten der öffentlichen Kommunikation. Dazu analysieren wir die bisherigen Ansätze, schauen uns eure Texte und Fotos an und überlegen, wie man all dies optimieren kann. Dabei werden sowohl Printprodukte, Rundfunk und Fernsehen/Video berücksichtigt wie auch verschiedene soziale Medien und andere Möglichkeiten des Internets. 

Alle Teilnehmenden werden gebeten, Beispiel der eigenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mitzubringen und vorzustellen.  Für Fotoexperimente kann eine eigene Kamera mitgebracht werden. Ein eigenes Notebook wäre dafür hilfreich.

Das Seminar richtet sich an Akteur*innen des freien professionellen Theaters und des Amateurtheaters. Interessierte aus anderen Bereichen sind natürlich auch herzlich willkommen. Eine verbindliche Anmeldung ist bis spätestens 20. Februar 2020 über das Anmeldeformular möglich! 

Termin: 14. – 15. März 2020 | Sa. 10.00 – 18.00 Uhr | So. 10.00 – 16.00 Uhr
Dozent: Dr. Bernd Seydel
Ort: Forum Gestaltung (Raum 0.05)
Brandenburger Str. 9, 39104 Magdeburg


Dr. Bernd Seydel                  
ist freier Journalist und Fotograf und seit vielen Jahren auch in der Erwachsenenbildung für die Bereiche Kommunikation und Führung aktiv.
Er arbeitet für Printmedien ebenso wie für Rundfunk und Fernsehen, konzipiert eigene Sendungen, sitzt im Studio als Sprecher oder agiert auch ab und zu vor der Kamera. Mehr Informationen gibt es unter www.dr-seydel.de

Foto: © Steffen Drobnak

Fortbildung wird anerkannt durch das Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA). WT-Nummer: 2020-003-07

Teilnahmegebühr
90,00 € | 65,00 € (ermäßigt*) | 50,00 € (LanZe-Mitglieder**)

* gilt für Studierende, ALG II-Empfänger*innen, Schüler*innen, Schwerbehinderte
** gilt für LanZe-Mitglieder

Service
Während des Seminars werden Kaffee, Tee und Obst bereitgestellt. In der Nähe vom Forum Gestaltung gibt es zudem verschiedene Restaurants und Imbissmöglichkeiten.

Wer Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten benötigt,
kann sich gern an Angela Mund (Bildungsreferentin LanZe) wenden.
angela.mund@lanze-lsa.de

Alle Teilnehmer*innen erhalten am Ende des Seminars eine Teilnahmebescheinigung.