Nähe erzählen, Abstand halten – Praktische Impulse für Theaterschaffende

Online-Workshop im Rahmen des Qualifizierungsprogrammes weiter schauen bilden – 2020

Wann: 12.12. 2020 | 15-18 Uhr
Wo: via Videokonferenz (Link nach Anmeldung)
Workshopleiter: Jonas Schütte

„Die Bühne scheint mir der Treffpunkt von Kunst und Leben zu sein.“
(Oscar Wilde)

Für das Theaterspiel sind zwischenmenschliche Gesten wie Berührung, Bewegung, Blicke und Körperkontakt essentiell. In der berühmten Liebesszene von „Romeo und Julia“ ist der Kuss ebenso bedeutsam wie der gesprochene Satz: „Willst du schon gehn? Der Tag ist ja noch fern.“. Wie die Figuren zueinander stehen, ihr Wollen und Fühlen, wird vor allem in dem Wechselspiel von Nähe und Distanz ersichtlich.

Doch wie kann man Nähe erzählen, wenn Abstand gehalten werden muss?

Die aktuelle Corona-Situation und die damit einhergehenden Hygieneverordnungen stellen Schauspieler*innen und Regisseur*innen vor die Herausforderung, künstlerische Antworten auf diese Frage zu (er)finden. In diesem Online-Workshop wird der Schauspieler und Regisseur Jonas Schütte mit den Teilnehmer*innen die spielerischen Möglichkeiten ausloten, wie Liebe, Wut, Anziehung und Abstoßung unter Wahrung von Distanz erzählt werden kann. Dabei wird der inszenatorische Ansatz ebenso mitgedacht  wie multimediale Lösungen. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, eigene Praxisbeispiele und Fragen mitzubringen und gemeinsam zu diskutieren.

Der Workshop richtet sich an alle interessierten Menschen aus den Bereichen Amateurtheater, Freie Darstellende Künste und Theaterpädagogik.


© David Schellenberg

Jonas Schütte studierte Schauspiel an der HfS Ernst Busch in Berlin und war seit 2009 festes Ensemblemitglied am neuen theater Halle, wo er unter anderem mit Herbert Fritsch arbeitete. 2018 übernahm er die Regie der MDR-Comedy-Sendung Zärtlichkeiten im Bus. Im selben Jahr gründete er die Volksbühne am Kaulenberg in Halle – als freie Bühne „für professionelle Nahkunst“.

Teilnahmegebühr: 30 €

Die Rechnung wird gesondert verschickt. Die Teilnahmegebühr ist im Vorfeld der Veranstaltung zu begleichen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Angela Mund
Bildungsreferentin LanZe
(0391 8868 595 – angela.mund@lanze-lsa.de)


Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular.
Bitte meldet euch bis zum 4.12.2020 bei uns an.

Erklärung zur Verwendung und Verarbeitung personenbezogener Daten LanZe e.V. erhebt und speichert folgende personenbezogene Daten aus der Anmeldung: Vor- und Zuname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse. LanZe e.V. weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden. Meine im Rahmen der vorstehend genannten Zwecke erhobenen persönlichen Daten werden unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet, genutzt und gespeichert. Mein Einverständnis kann ich nach Art. 7 DSGVO ohne für mich nachteilige Folgen verweigern bzw. jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in Textform gegenüber LanZe e.V. widerrufen. Die Daten werden lediglich zur Kontaktaufnahme im Rahmen des Webinars Arbeits- und Vertragsrecht genutzt und für keine weiteren (werblichen) Zwecke weiterverarbeitet oder veröffentlicht. Ich bestätige das Vorstehende zur Kenntnis genommen zu haben und willige ein, dass LanZe e.V. personenbezogenen Daten von mir erheben und speichern darf.