Das Landeszentrum Spiel & Theater Sachsen-Anhalt e.V. veröffentlicht monatlich Newsletter mit Informationen für alle Akteursgruppen. Darin enthalten sind fachliche Informationen, Ausschreibungen, Fördermöglichkeiten, Akteursspezifische Angebote und Leseempfehlungen, Hinweise zu Tagungen, Festivals und Fortbildungsmöglichkeiten.

Wer in den Newsletterverteiler aufgenommen werden möchte, schreibt bitte eine Mail an maria.gebhardt@lanze-lsa.de. Darin sollte explizit formuliert werden, dass der*die Absender*in um die Aufnahme in den Newsletterverteiler bittet. Sonst können wir, aufgrund der aktuellen Datenschutzbestimmungen, eine Aufnahme nicht ermöglichen.

Der aktuelle Newsletter: Newsletter_Lanze_08_2018

In der Folge das Archiv der bisherigen Newsletter:

Newsletter_LanZe_07_2018

Newsletter_Lanze_06_2018

Newsletter_Lanze_05_2018

Newsletter_Lanze_04_2018

Newsletter_Lanze_03_2_2018

Newsletter_Lanze_03_1_2018

Newsletter_Lanze_02_2018

Newsletter_Lanze_01_2018

Neuigkeiten

allgemeine Antragsberatung

Erklärung vorab: Wie in unserem Zuwendungsbescheid der institutionellen Förderung festgelegt, ist das Landeszentrum Spiel & Theater Sachsen-Anhalt (LanZe) zur fachlichen Beratung der Landeseinrichtungen (Ministerium und Landesverwaltungsamt) sowie gleichermaßen der Akteure … mehr

aktueller Newsletter erschienen!

Newsletter August/September 2018

Labor mit Lorenz Hippe und Lutz Pickardt vom 18.-22.10.2018 in Thale

    „Auf Augenhöhe? – Diversitätsbewusste Theaterarbeit mit besonderen Zielgruppen“ Wie können Spielleiter*innen einen Raum schaffen, in dem die Gruppe ein gemeinsames (künstlerisches) Ziel verfolgen kann? Wie werden sie den … mehr


Evaluation des Theaterpädagogischen Modellprojekts hat begonnen

Das Landeszentrum Spiel &Theater Sachsen-Anhalt e.V. (LANZE) hat Ende Juni 2018 eine Evaluation des „Theaterpädagogischen Modellprojekts“ beauftragt. Die Ergebnisse der Evaluation werden abschließend in einer Studie dokumentiert. Ziel der Evaluation … mehr

aufBRUCH – Ein Dekonstruktions-Crashkurs mit Nurkan Erpulat vom 08.-09-09.

Bei der Theaterarbeit mit multikulturellen Gruppen wird häufig versucht, die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Spieler*innen herauszustellen, zu bearbeiten und zu inszenieren. Dabei stehen biografische Stationen wie Flucht und Migration im … mehr

„Kollektive/partizipative Arbeitsformen in Theaterprojekten“ am 6. Juni

Teilhabe an der Gesellschaft muss schon im frühen Alter nicht nur theoretisch vermittelt, sondern auch praktisch erprobt werden. Durch die künstlerische Praxis können junge Menschen eigene Ausdrucksformen erleben und ihre … mehr